Gesendet von admin am 22. August

Haben Sie nicht auch schon immer davon geträumt, Ihrer Katze die Karriere eines Hollywood-Stars zu ermöglichen und sie (oder ihn) in der Heldenrolle eines Blogbusters wiederzufinden? – Null Problemo, denn die neuste Videokunst macht’s möglich, Katzen und Kater als Action-Heroes spielen und dabei so authentisch wirken zu lassen, dass Ihnen kalte Schauer über den Rücken fahren. Im Gegensatz zu Alf & Co. spielen hier nämlich keine Stoffpuppen, sondern absolut reale Katzen!

Das Ergebnis ist bereits jetzt in einem großen Videoportal zu bestaunen, wo ein Katzenhalter seine Schützlinge als Jedi Ritter aus Star Wars auftreten lässt und in einer packenden Kampfszene verewigt hat. Tierschützer seien hier gleich vorab beschwichtigt: Der dafür verantwortlich zeichnende Videoproduzent Zach King versichert, dass alles nur Trick ist und für die Action-Sequenzen lediglich Filmaufnahmen aus dem Alltagsleben der Katzen verwendet wurden. Wenn also auch Sie jetzt mit dem Gedanken spielen, Ihr Kätzchen auf die Kinoleinwand zu bringen – keine Sorge: Es muss nichts unter Tierqualen nachgestellt werden, und die Katzen benötigen auch keine Oberschenkelstraffung, um aufrecht stehen und fighten zu können. Selbst die Eingangsszene, bei der die Katzen in seifenkistenartigen Raumschiffen in die heimische Wohnung eingeflogen kommen, wurde zunächst an ruhenden Flugobjekten gedreht und dann als Bewegung in die Flure und Zimmer projiziert.

Mithilfe des Tricks eröffnen sich so völlig neue Perspektiven für angehende Katzenpromis: Wie wäre es beispielsweise mit einem Katzen-Western, bei dem rauchende Colts zwischen den Vorderpfoten zum Vorschein kommen und vierbeinige Gangsterbanden die Prärie unsicher machen? Oder mit hünenhaften Schmusekatern, die als wendige NBA-Stars einen Korb nach dem andern werfen, während sie von Miezekatzen als Cheerleadern angefeuert werden, die wie Escort Ladies oder Models aufgemotzt wurden? Vielleicht bevorzugen Sie da doch lieber gleich eine herzzerreißende Love Story, bei der zwischen Romeo Cat und Julia Kitten der Graben ja ach so tief ist, doch anstelle des tragischen Heldentodes ein versöhnliches Happy End winkt und ganze Tränenbäche über das gestreifte Fell laufen.

Am Ende sind Sie aber vielleicht des ganzen Katzen-Hypes überdrüssig und verbieten – wie der menschliche Hauptdarsteller im Jedi-Kitten-Video – Ihren Liebsten deshalb für eine Woche das Gucken der Star Wars Filme und das Ritterduell mit den farbigen Lichtschwertern.

In spite of these useful features, I would not categorize http://www.spying.ninja mobistealth amongst the best in the market

Comments are closed.